Buchsbaumzünsler

Buchsbaumzünsler

Ein gutes Mittel gegen den Buchsbaumzünsler ist eine Spritzmischung von 1 Teil Schmierseife mit 1 Teil Spiritus.

Den ganzen Busch / Hecke mit dieser Mischung ca. 2 mal in einer Woche behandeln (und sofort nach Regen).

Bei meinen Büschen konnte ich den kahlfrass verhindern.
2 von 5 Büschen konnte ich komplett retten (keinen Befall).

Bei Temperaturen unter 15 Grad werden die Raupen träge und man kann diese absammeln.

Ein halbes Jahr später.

Die ersten warmen Tage über 15 Grad im neuen Jahr.
Jetzt sollte man die befallenen Büsche beobachten.
Ich kann an meinen, mit meinem Hausmittel, behandelten Büschen, keinen neuen Befall ausmachen.

Ich halte die Augen offen

Ein Jahr später.

Die zweite Generation ist am Werk, aggressiver als letztes Jahr.
Ein Solitärstrauch 1,50 Meter hoch und 1 Meter im Durchmesser, in 2 Tagen kahlgefressen.
Da hilft mein Mittel leider nicht mehr, da das Spritzmittel prophylaktisch anzuwenden ist.

Geduld ist eine Tugend – Scheint ich habe es geschafft, kein neuer Frass.

Den Frühling 2015 nochmal intensiv beobachten

Frühjahr 2015 –

meine Nachbarn haben Ihren Buchs bodennah abgeschnitten,
bei meinem Buchs verzeichne ich wieder (oder immer noch) einen Befall von den
schrecklichen Würmern, aber meine Büsche schlagen Neu aus.

Ich spritze weiter, scheint zu wirken. – Mann kann den Befall zwar nicht verhindern,
aber den Kahlfraß. Ich habe noch keine Buchs entfernen müssen.

Und ich habe ein gutes Gefühl, da ich die Umwelt nicht mit irgendwelchen Chemiecocktails belaste

 

Welche Beobachtungen habt Ihr gemacht?
Habt Ihr hilfreiche Tipps?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.