Reisetagebuch Berlin

Reisetagebuch Berlin

Wir waren für 3 Tage in der Hauptstadt, zum ersten Mal überhaupt.

Gleich vorneweg, Berlin ist in 3 Tagen nicht zu schaffen.

Trotz intensiver Vorbereitung in den Monaten davor, bietet diese Stadt einfach Zuviel.
Was bei uns vielleicht erschwerend dazukam, Berlin war Ende August 2016 mit durchschnittlich 31° einfach zu heiß für Sightseeing.
Vielleicht auch, dass wir so viel als möglich sehen wollten. Wer weiß?

Unser Hotel lag nur 5 Minuten vom Bahnhof Gesundbrunnen entfernt.
Von hier aus kommt man mit allen öffentlichen Verkehrsmittel überall hin, natürlich mit dem Touriticket, dann braucht man keine Angst haben als Schwarzfahrer aus der Bahn gezogen zu werden.

Tag 1
Die obligatorische Berliner Currywurst wurde gleich am Bahnhof probiert,

img_3958

danach mit der U-Bahn zum Alex.

img_3962

Hier sind gleich mal eine Handvoll Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Mit dem 100 Bus eine Stadtrundfahrt gemacht, für eine grobe Übersicht.

img_4023 img_3964 img_3975

img_4048

Tag 2 stand das Regierungsviertel im Mittelpunkt.
Für den Kuppelbesuch muss man sich anmelden, also als erstes zur Anmeldung auf der gegenüberliegenden Seite.

img_4014

 

Dann die nächsten Punkte abarbeiten. Wir haben einen Termin am nächsten Tag genommen, somit konnten wir die große Spreefahrt machen.

img_4082

Am Abend waren wir in Berlins ältester Wirtschaft essen.

img_20160825_184814

 

Tag 3 war Mauertag,
Vormittags die Bernauerstrasse erkundet. Sehr schön, an vielen Häusern stehen Geschichtstafeln von der Zeit mit der Mauer.

img_4111 img_4102 img_4127

Danach zu den Hackerschen Höfe, wo man das Berliner Hinterhof feeling erleben kann.

img_4165

Am Abend ging es dann in die Reichstagskuppel.

img_4197 img_4201

Tag 4 (sind es nicht 3 Tage ?)

Im Hotel auschecken, nochmals zum Brandenburger Tor und das Holocaustdenkmal anschauen.

img_4048 img_4243 img_4242

Das Denkmal bietet mehr, als den Anschein hat. Zuerst Unscheinbar dann Oh!
Dann den Rest des Tages in Potsdam verbracht und die Schlösser und Parks bestaunt.

 

img_4279 img_4278 img_4277 img_4276 img_4273 img_4266 img_4265 img_4250

 

Wie man merkt – wir haben keine Museen besucht, waren nicht in Kreuzberg und haben keine Show gesehen.
Berlin ist einfach too much.

Also wir kommen auf jeden Fall wieder.

Die Kommentare sind geschloßen.